Jahresabschluss 2019

31.12.2019

Mit den Starkschneefällen im Januar startete das Jahr 2019 aus Feuerwehrsicht heftig, doch die Wetterlage traf das Schutzgebiet der Feuerwehr Teisnach bei weitem weniger stark als unsere Nachbarn. Insgesamt war es aber ein ganz normales Einsatzjahr mit insgesamt 32 Einsätzen für die Feuerwehr Teisnach. Dabei waren wir jedoch wieder auf die gesamte Bandbreite der Feuerwehrarbeit gefordert, vom Brandmelderalarm (auch u.a. mit Rauchentwicklung) über Brändeinsätze und Technische Hilfeleistungen nach Unfälle bis hin zum Umwelteinsätzen. Immer mehr bewähren sich auch unsere Feuerwehrkameraden mit Rettungsdienstausbildung, ebenso auch die Tagalarmgruppe, die ein guter Personalrückhalt während der normalen Arbeitszeit ist. Kurzum ist das Jahr 2019 für die Feuerwehr Teisnach wieder Arbeitsreich gewesen, da ja auch noch Übungen und das Vereinsgeschehen hinzukommen.

Trotz der Hitze und Trockenheit in diesem Sommer blieben wir von Vegetationsbränden verschont, haben aber trotzdem unsere Ausstattung mit Wasserrucksäcken und Waldbrandequipment ergänzt. Die Einsatzzentrale im Gerätehaus wird aktuell auf neuen Stand gebracht und auch am Gerätehaus haben wir in Eigenleistung wieder etwas bewegt. Mit der angedachten Beschaffung eines Einsatzleitwagens wollen wir auf die in den letzten Jahren gestiegenen Herausforderungen im Markt Teisnach reagieren.

Der absolute Höhepunkt des Jahres und ein schönes Wochenende war aber die Gründung der Kinderfeuerwehr, zusammen mit dem 50-jährigen Bestehen unserer Jugendfeuerwehr. Daher konnten auch der Tag der Jugendfeuerwehren im Landkreis Regen (ausnahmsweise) in Teisnach durchgeführt werden. Darum wurde auch anfang des Jahres eine Werbeaktion gestartet, bei der wir sogar unsere eigene Getränkedose desingt haben. Wir habe eine der ältesten Jugendfeuerwehren im Landkreis Regen. Die Gründung im Jahre 1969 war sehr weitsichtig und maßgeblich unserem verstorbenen Ehrenkommandanten Johann Achatz zu verdanken.

Um auch künftig den Anforderungen gerecht werden zu können, wurde vor allem auf eine gute und fundierte Aus- und Fortbildung unserer Feuerwehrleute viel Wert gelegt. Die Fortbildungsveranstaltungen auf Landkreisebene und die Lehrgänge an den Feuerwehrschulen tragen dazu bei. Auch die Meinung unserer Mitglieder ist uns wichtig und so gab es anfang des Jahres eine Art Umfrage, bei der wir uns mit verschiedenen Flip-Chart's die Ideen und Anliegen holten.

Die Öffentlichkeitsarbeit auf unserer Internetseite, Facebook und jetzt auch Instagramm ist auch ein fester Bestandteil und so wurde z.b. auf Facebook im Schnitt jede Woche ein Beitrag erstellt. Pressemeldungen von Einsätzen gehören bei uns ebenfalls dazu.

Vielen Dank an alle Aktiven, Mitglieder und Freunde der Feuerwehr Teisnach für das Jahr 2019 und einen guten, unfallfreien Rutsch ins neue Jahr